Ständig gesucht

Manche Dinge werden ständig benötigt.
Diese Gesuche von gemeinnützigen Organisationen für sich und ihre Klienten finden Sie hier.

Haben Sie das Gesuchte? Dann nehmen Sie bitte einfach und direkt Kontakt auf.

Anja van Eijsden - DER HAFEN HILFT! e.V. Erstellt am: 10.10.2019

In eigener Sache

Ahoi!

 

In unserem Spendenlager -klein, aber oho!- dürfen sich bedürftige Besucher einmal in der Woche umsehen und Gegenstände, die sie dringend brauchen kostenlos mitnehmen.

 

Für Menschen, die teilweise bei "Null" anfangen sind folgende gesuchte Artikel unendlich wichtig und eine enorme Erleichterung:

 

Bettwäsche und Handtücher

 

Töpfe & Pfannen,

 

Trinkgläser,

 

Besteck und Küchenhelfer - also Sieb, Pfannenwender, usw.

 

Geschirr (bitte keine Einzelstücke)

 

"Tupperware"

 

Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschinen

 

Staubsauger (!)

 

….

 

 

 

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen!

Anschreiben

Leitung - OUR NEWSTART NETWORK Erstellt am: 29.09.2019

Smartphones und Notebooks

OUR NEWSTART NETWORK ist ein Netzwerk für hoch qualifizierte Migranten.

 

Für unsere Mitglieder suchen wir regelmäßig funktionsfähige Smartphones und Notebooks.

Diese sind oft die einzige Quelle, die den Menschen zur Verfügung steht, um sich in der Onlinewelt und in der Stadt zu orientieren, um kostengünstig zu kommunizieren und Sprachdefizite auszugleichen.

 

Wer sein Smartphone abgeben möchte, erreicht uns über

0163-1647050 bzw. info@ournewstart.eu

 

Für die Notebooks arbeiten wir mit einem gemeinnützigen Projekt zusammen, dass damit Bildung in die weite Welt bringt.

Sie gewährleisten, dass die Geräte datenschutzkonform aufgearbeitet werden. U.a. also eine kostengünstige Variante für Unternehmen, abgeschriebene Geräte einer sinnhaften Nutzung zuzuführen.

 

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit wissen möchten, lesen Sie hier weiter www.ournewstart.eu

Anschreiben

Birgit Knauer - Hamburger Fürsorgeverein Erstellt am: 18.09.2019

Wohnraum-Erstausstattung

Hallo liebe Spender,

der Hamburger Fürsorgeverein - Projekt Ankerplatz vermittelt Menschen aus der Haft heraus in Wohnraum. Wir unterstützen sie dabei, sich ein neues und straffreies Leben aufzubauen und helfen ihnen in allen Belangen, um ihre Ziele umzusetzen. Wer aus der Haft kommt, verfügt in der Regel über keinerlei Habe. Darum sind wir stets bemüht, unsere Klienten mit einer rudimentären Grundausstattung für die Einrichtung einer Wohnung zu versorgen. So sind wir u.a. auch ständig auf der Suche nach Elektroartikeln, wie Staubsauger, Kühlschränke und vieles mehr. Über Angebote würden wir uns sehr freuen!

Mit bestem Dank und schönen Grüßen - Birgit Knauer

 

Anschreiben

Petra Simbolon - Asili ya Mwanamke Erstellt am: 05.08.2019

Nähmaschinen, Baumwollstoffe, Kurzwaren gesucht

Unser Projekt Asili ya Mwanamke - Natur der Frau e.V. näht wiederverwendbare Binden für Mädchen und Frauen in Kenia.

 

Auf der Seite

 

www.youtube.com/watch

ist zu sehen, wie viele Mädchen und Frauen zum Beginn ihrer Menstruation leiden und wie es auch ihr soziales Leben beeinträchtigt.

Auf facebook stellen wir unser Projekt vor:

www.facebook.com/pg/afuture4girlsandwomen/about/

 

Für die Binden suchen wir dunklere Stoffe für die Innen- und bunte für die Außenseite. Wir werden oft gefragt, welche Baumwollstoffe geeignet sind. Ideal sind gewebte Stoffe, kein Jersey. Geeignet ist auch alte Bettwäsche wie Bettbezüge und Laken. Für die Einlagen nehmen wir vier Lagen Molton bzw. zwei Lagen Frottee; und für die untere Sperrschicht brauchen wir beschichteten Molton (Inkontinenzauflagen). Für die Taschen eignen sich auch gut ältere Tischdecken und Vorhänge. Alles sollte aus praktischen Gründen aus Baumwolle sein.

 

Ferner ist es ein Ziel von AYM, einen mobilen "Nähcontainer" zu besorgen und einzurichten, damit die Mädchen vor Ort lernen, ihre Binden selber herzustellen und/oder zu verteilen. Dieser Container kann dann von Schule zu Schule transportiert werden.

 

Hierzu finden Sie die Seite www.gofundme.com/mobiler-naeh-container

 

 

Wie Sie auf den Fotos sehen können, benutzen wir "Prym"-Druckknopfsysteme, da diese schneller und einfacher zu montieren sind. Wir können uns aber auch vorstellen, dass wir mit den Binden Druckknöpfe zum Annähen mitgeben, falls die von uns montierten ausreißen sollten. Sofern Sie so etwas übrig haben, freut es uns sehr. Für den Nähcontainer können wir uns Polyestergarne vorstellen (die laufen nicht ein beim Waschen), sowie Scheren, Nähmaschinen und Zubehör.

 

 

Wir danken für euer Interesse! Bitte meldet euch per pepesim@web.de an mich.

Anschreiben

  • 1